Trainer-Entlassungen: Fink, Keller und Labbadia „vorne“

Die Bundesliga ist gerade zwei Spielrunden alt, da scheinen die ersten Trainerstühle schon wieder zu wackeln. Bei den Buchmachern wird vor allem auf Entlassungen bei Schalke (Jens Keller), Stuttgart (Bruno Labbadia) und Hamburg (Thorsten Fink) spekuliert. Für andere Trainer haben sich die Quoten hingegen verschlechtert.

Acht Gegentore in zwei Spielen, zuletzt die indiskutable Leistung gegen Hoffenheim: Beim HSV läuft es nicht, und bei der Suche nach Schuldigen ist der Trainer traditionell nicht weit. Das schlägt sich auch in den Quoten für die von mehreren Buchmachern angebotene Wette wider, welcher Bundesliga-Trainer als nächstes beziehungsweise zuerst seinen Job verliert. So liegt bei bwin Thorsten Fink mit einer Quote von 3.50 ganz vorne – mit keiner Trainerentlassung lässt sich weniger Geld verdienen.

Play-Offs schon entscheidend?

Auch Bruno Labbadia in Stuttgart (ebenfalls 3.50) und Jens Keller auf Schalke (3.75) scheinen die Wetter nicht mehr viel zuzutrauen. Beide Vereine kämpfen derzeit um den Einzug in europäische Wettbewerbe, der Ausgang der Play-Offs könnte schon eine Vorentscheidung in der Trainerfrage bedeuten und sollte beim Wetten berücksichtigt werden. Mit deutlichem Abstand folgt Armin Veh (7.0) – auch Frankfurt holte bislang zwar Null Punkte, dem Trainer wird aber offenbar zugetraut, nach der tollen letzten Saison noch einigen Kredit beim Verein zu haben.

Luhukay und Gisdol die Gewinner

Am anderen Ende haben Dortmund-Coach Jürgen Klopp (251), Bayerns Guardiola (151) und der im traditionell unaufgeregten Mainz agierende Thomas Tuchel (101) besonders hohe Quoten, sprich in den Augen der Wetter die sichersten Jobs. Auf dem geteilten vierten Platz kommt dann schon Jos Luhukay von Hertha BSC Berlin mit einer Quote von 1:41. Luhukay galt im Vorfeld als einer der unsichersten Trainer, vor sechs Wochen hatte er noch eine Quote von 1:10 – hier schlägt sich der glänzende Saisonstart der Hertha wieder. Auch Hoffenheims Coach Markus Gisdol hat sich von 1:10 auf 1:29 signifikant verbessert.

,

No comments yet.

Hinterlasse eine Antwort